Langenargener Festspiele – Sommertheater am Bodensee

Zweite Festspielzeit vom 22. Juni bis 04. August 2019

Die Theaterfestspiele in Langenargen präsentieren in der zweiten Spielzeit zwei beliebte Klassiker:
Eine heldenhafte Kriminalgeschichte kommt mit Astrid Lindgrens „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“ auf die Bühne am Seeufer.
Mit einem Notizblock, einer Pfeife und einer scharfen Portion Spürsinn ausgestattet, ist sich Meisterdetektiv Blomquist sicher: mit dem neuangereisten Fremden stimmt etwas nicht. Gemeinsam mit seinen Freunden Anders und Eva-Lotta begibt er sich auf die Verbrecherjagd.

Diebisch geht es auch in dem zweiten Stück der Theaterfestspiele zu. Aufgrund der großen Nachfrage wird nochmals für einige Aufführungen Otfried Preußlers „Der Räuber Hotzenplotz“ gezeigt.
Geklaut worden ist die Kaffeemühle der Großmutter. Niemand anderes als Kasperl und Seppl begeben sich auf den mutigen Weg diese wieder zurückzubringen und bestehen als Freunde echte Abenteuer.

Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Familienstücke der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch für Jung und Alt garantiert.
 
Die Aufführungen des Sommertheaters werden an der Muschel im Schlosspark vom 22. Juni bis 04. August 2019 zu sehen sein. Spieldauer ca. 120 Minuten inklusive einer Pause. Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.

Programm Langenargener Festspiele 2019 ((3,1 MB))

Ein Schulausflug zu den Langenargener Festspiele

Kein Problem, die Theaterfestspiele bieten im Juni und Juli Sonderaufführungen an ausgewählten Vormittagen an. Auch können Schulen theaterpraktische, stückbezogene Workshops über das theaterpädagogische Begleitprogramm namens FLUKS bei den Festspielen buchen.

Karten für die Familienstücke ab 9,70 € bis 18,80 € im Vorverkauf erhältlich

Karten sind über die Tourist-Information Langenargen, die Schwäbische Zeitung sowie über alle ReserviX-Vorverkaufsstellen erhältlich. Tageskasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Aufführung.
 
Weitere Informationen zu den Langenargener Festspiele unter www.langenargener-festspiele.de

Hintergrund:

Die Langenargener Festspiele werden durch den gleichnamigen Verein durchgeführt. Ehrenamtliche und freiwillige Helfer rund um das professionelle Team lassen das ambitionierte Projekt wachsen und festigen. So feierten die Theaterfestspiele im Jahr 2018 mit einer Gesamtauslastung von 92 % ihre erste Festspielsaison.
 
Zum Festspielprojekt gehört auch das theaterpädagogische Programm „FLUKS“. Dabei werden theaterpraktische, themenbezogene Workshops zu den Theaterstücken an Schulen im Umkreis von bis zu 50 Kilometer um Langenargen durchgeführt.

Infobox

Altersempfehlung ab 6 Jahren • Dauer ca. 120 Min. inkl. einer Pause.
 
Aufführungsrechte
Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg
 
Schauspiel: Anetta Dick, Steffen Essigbeck, Christof Franz, Birgit Unger, Tobias Wagenblaß, Sebastian Dix • Regie: Nadine Klante • Ausstattung „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“: Michaela Springer • Ausstattung „Der Räuber Hotzenplotz“ - Kostüm: Catrin Brendel-Firat, Bühne: Werner Klaus • Technik: See-Events Veranstaltungstechnik
 
Gespielt wird immer! Die Langenargener Festspiele verfügen mit dem Münzhof über einen Regenspielort, nur wenige Meter von der Hauptbühne entfernt.
 
Kartenvorverkauf über die Tourist-Information Langenargen, die Schwäbische Zeitung sowie über alle ReserviX-Vorverkaufsstellen. Tageskasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Aufführung.

Weitere Informationen zu den Langenargener Festspiele unter www.langenargener-festspiele.de

 

Contatto

Amt für Tourismus, Kultur und Marketing
Obere Seestraße 2/1
Fon +49 (0)7543/9330-92
Fax +49 (0)7543/9330-5538
touristinfo@langenargen.de

powered by ITEOS