Sonstige Veranstaltungen

Veranstaltungshöhepunkte in Langenargen am Bodensee

Diese Veranstaltungen sollten Sie nicht versäumen.

In Langenargen finden im Sommer fast täglich Veranstaltungen statt, manchmal auch mehrere an einem Tag. Der Beginn ist traditionell die Saisoneröffnung im April. An Pfingsten findet das Match Race Germany statt. Die Hafenfeste beginnen im Juni und am ersten Wochenende der Baden-Württembergischen Sommerferien ist das Uferfest in Langenargen. Die Langenargener Schlosskonzerte und die Langenargener Festspiele sind attraktive Kulturveranstaltungen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Von Ende Juli bis Ende August ziehen die Bregenzer Festspiele Gäste aus Nah und Fern in ihren Bann. Zur Erntezeit findet das Eicher-Traktorentreffen mit Apfelmarkt statt.

Uferfest *abgesagt*

Uferfest Langenargen *abgesagt*

Absage des 46. Uferfestes

Gemeinsam mit dem Uferfest-Gremium hat die Gemeindeverwaltung Langenargen das diesjährige Uferfest mit Verweis auf den Vorrang des Gesundheitsschutzes erneut schweren Herzens abgesagt. Aufgrund der unsicheren Planungslage wird es keine Durchführung zu einem späteren Zeitpunkt geben. Zusammen mit dem Uferfest-Gremium erarbeitet das Amt für Tourismus, Kultur und Marketing eine virtuelle Präsentation mit Bild- oder Videomaterialien zum Uferfest. Für die Einsendung von Beiträgen wird es einen öffentlichen Aufruf geben.

Mit Optimismus blickt man auf eine Durchführung im Jahr 2022.

Die Historie des Uferfestes

Zeitreise in das Jahr 1976 – die Entstehung des Uferfestes: Im Winter 1975 / 1976 wurde in achtmonatiger Bauphase das Ufer zwischen dem Uhlandplatz und dem Kurhotel (Hotel Seeterrasse) aufgeschüttet. In diesem Zuge ist auch der Hafen erweitert worden. Je näher der Endtermin für die Aufschüttung kam, desto mehr wurde innerhalb der Bevölkerung Kritik an diesem Projekt geübt. Nahezu alles wurde kritisiert, so entstand zum Beispiel Unverständnis für die hügeligen Gartenanlagen. „Da kann man ja gar nicht richtig mähen und das Ufer wird wohl zusehends verwildern!“ so die Bedenken der Langenargener.
Kurz vor der Fertigstellung der Uferaufschüttung schlug der damalige Bürgermeister, Lothar Grothe, dem Vorsitzenden der Narrenzunft d‘ Dammglonker, Gustl Jäger, vor, in der Festhalle ein Richtfest für die neue Uferpromenade mit zu organisieren. Schnell kam der Vorschlag auf, die Einweihung direkt an den See ins Freie zu verlegen. Nicht etwa aber auf den neuen aufgeschütteten Bereich, nein, sondern auf den Uhlandplatz und den Molenkopf. Der neue Rasen sollte ja geschont und nicht gleich im ersten Jahr zerstört werden. Welche Vereine beim ersten Uferfest, damals noch als Sommerfest bezeichnet, mit von der Partie waren, ist nicht genau zu sagen, da es schriftlich nirgends fixiert ist. Bereits im ersten Jahr wurden die noch heute bekannten und bewährten Programmpunkte, wie das Seefeuerwerk mit dem Gondelkorso, das Fischerstechen, das Fallschirmspringen und der Flohmarkt durchgeführt. Das erste Sommerfest (Uferfest) fand damals nur an zwei Tagen, nämlich am Samstag, 17. und Sonntag, 18. Juli 1976, statt.

Erst 1978 wurde aus dem Sommerfest das heutige Uferfest und an vier Tagen, von Freitag bis Montag, gefeiert und nicht wie bisher nur am Samstag und Sonntag.
Im Jahr 1999 gab es außerplanmäßig nur ein zweitägiges Uferfest. Grund dafür war das Jahrhunderthochwasser an Pfingsten, wodurch die Uferpromenade stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und das Uferfest am vorgesehenen Termin (02. bis 05. Juli) nicht durchführbar war. Absagen wollte man das Uferfest jedoch nicht und so wurde es am letzten Augustwochenende (28. und 29. August) in kleinerer Form, ohne Feuerwerk und Vergnügungspark, durchgeführt. Außerdem wurde 1999 das Uferfest-Gremium ins Leben gerufen, welches die Geschicke künftiger Uferfeste lenken soll.


Saisoneröffnung *abgesagt*

Saisoneröffnung am Bodensee am Sonntag, 25. April 2021

Saisonstart der Tourismussaison

Saisoneröffnung mit Leistungsschau einheimischer Betriebe

Der Beginn der Tourismussaison ist in Langenargen jedes Jahr die Saisoneröffnung auf Schloss Montfort, in den Uferanlagen und im historischen Ortskern.
Langenargen feiert den Beginn der Tourismussaison mit einer Saisoneröffnung.
Ein buntes Programm wird am Schloss Montfort, im Ortskern und in den Uferanlagen geboten.
Beginn ist um 10.30 Uhr mit dem Oldtimer-Treffen auf dem Uhlandplatz und in der Schulstraße.
Um 12.00 Uhr beginnt das Veranstaltungsangebot im Ortskern und in den Uferanlagen mit kulinarischen Spezialitäten der örtlichen Gastronomie, einer Leistungsschau der einheimischen Betriebe und Live-Musik.
Um 14.00 Uhr zieht Prinzessin Luise mit ihrem Gefolge, unter musikalischen Klängen des Fanfarenzug König Wilhelm, auf Schloss Montfort ein.
Die Langenargener Geschäfte laden zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.
Besucher können bei historischen Stadtführungen das historische Treiben beobachten. Zwischen 15.00 und 17.00 Uhr führen Trachtengruppen historische Tänze auf Schloss Montfort auf. Der See- und Waldkindergarten organisiert für die kleinen Gäste ein buntes Kinderprogramm.


Hafenfeste Langenargen

Musik, Kultur und Kulinarisches am Bodensee

Langenargener Hafenfeste

Der malerische Gemeindehafen ist Schauplatz der Langenargener Hafenfeste. An jedem zweiten Donnerstag von Juni bis August heißt es Musik, Kultur und Kulinarisches am Gemeindehafen im Ortskern Langenargens. Mit Blick auf Schloss Montfort bietet die einheimische Gastronomie köstliche Spezialitäten bei Live-Musik unter freiem Himmel.
Die Speisen werden von der Langenargener Gastronomie an Ort und Stelle zubereitet. Angeboten werden beispielsweise Felchen-Knusperle an Remoulade mit Kartoffelsalat und Bodensee-Fischsuppe, Zwiebelrostbraten mit Kässpätzle oder Stroganoff von der Pute und Mousse au Chocolat. Ein Blick über die Schultern der Chefköche bietet sich da geradezu an. Auch am Getränkestand arbeiten einheimische Hoteliers und Gastwirte Hand in Hand.
Die Hafenfeste haben sich so innerhalb kürzester Zeit zu einer der beliebtesten Veranstaltungen in Langenargen entwickelt. Für Gäste ebenso ein Muss wie für Einheimische.





Match Race Germany *abgesagt*

Match Race Germany vom 08. bis 12. September 2021

Den Segelprofis über die Schulter schauen

Ein Hauch von America’s Cup weht am Bodensee, wenn sich die Welt-Elite der Matchrace - Segler in Langenargen trifft, um im spannenden Kampf Boot gegen Boot die Besten zu ermitteln.

Taktik, Teamarbeit und Psychologie sind es, die beim Match Race in Sekundenschnelle entscheiden. Schiedsrichter in Begleitbooten achten auf Regelverstöße und entscheiden sofort.
Üblicherweise segeln die Boote von der Startlinie "am Wind" hoch zur Luv-Tonne, die sie runden, um dann unter gesetztem Spinnaker Kurs auf die Lee-Tonne zu nehmen, die nahe der Startlinie positioniert ist. Danach geht es wieder hoch zur Luv-Tonne. Diese wird erneut gerundet und schon folgt der letzte Spurt zurück ins Ziel.

Wie jedes Jahr können Sie spannenden Weltklassesport, abwechslungsreiches Entertainment, unterhaltsame Kultur sowie einzigartige Parties erwarten.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Weitere Informationen zum Match Race Germany finden Sie unter www.matchrace.de.


Summer Jam *abgesagt*

Summer Jam

Musik unter freiem Himmel

Andy Heinrich

Von Juni bis September heißt es einen Samstag im Monat raus auf den Münzhofvorplatz. Bei leckeren Snacks und kühlen Getränken trifft man sich am Morgen um 10.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr zu einem Jazzkonzert unter freiem Himmel. Was für ein herrlicher Start in das Wochenende.

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Münzhofsaal statt. Der Eintritt zum Summer Jam ist frei.

Termine 2021 entfallen leider ersatzlos

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus und zum Schutz der Gesundheit, werden bis auf weiteres einzelne Veranstaltungen nicht stattfinden.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Termine 2022

04.06.2022 Dirty River Jazz Band
02.07.2022 Jazz Talk
06.08.2022 Dixies Treibhaus Ventil
03.09.2022 Imperial Jazzband


Langenargener Schlosskonzerte

Langenargener Schlosskonzerte

Die Langenargener Schlosskonzerte feiern in diesem Jahr ihr 10. Jubiläum unter der Leitung von Peter Vogel. Insgesamt kann die Gemeinde Langenargen auf 50 Jahre hochwertiger Konzerte im Schloss zurückblicken. Peter Vogel verspricht für das Jahr 2021 besonders herausragende Veranstaltungen mit Künstlern und Ensembles der internationalen Spitzenklasse.    
 
Das Sommerfestival der Langenargener Schloss-konzerte beginnt am 11. Juni und dauert bis 17. September. Aufgrund der nach wie vor herrschenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen behördlichen Vorgaben ist davon auszugehen, dass zunächst weiterhin die Hygiene- und Abstandsregelungen gelten, die auch letztes Jahr zu beachten waren. Deswegen werden die Konzerte bis auf Weiteres im bereits „coronabewährten“ Langenargener Münzhof stattfinden. Es besteht jedoch die Hoffnung, im September wieder das Schloss Montfort bespielen zu können.
 
Wie im letzten Jahr wird stets freitags zu den außergewöhnlichen Musikabenden eingeladen. Solange die Konzerte im Münzhof stattfinden, werden die Programme an jedem Abend zweimal angeboten, um 18:30 Uhr und 20:30 Uhr. Die Veranstaltungen finden unter den jeweils gültigen Corona-Regeln statt, dauern etwa 60 Minuten und werden ohne Pause durchgeführt.
 
Peter Vogel beschert dem Publikum im Jubiläumsjahr bewusst zahlreiche Publikumslieblinge, darunter allein vier Gewinner des Internationalen Klavierwettbewerbs um den ZF-Musikpreis. Er wartet aber auch mit interessanten Neuentdeckungen auf. Das Eröffnungskonzert wird am 11. Juni vom in Langenargen bestens bekannten Pianisten Shaun Choo gestaltet. Der Gewinner des ZF-Musikpreises des Jahres 2010 wird mit Werken von Beethoven, Chopin, Liszt und Albeniz zu hören sein. Premiere feiert am 18. Juni das Duo Twiolins. Die Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler präsentieren ihr Programm „eight seasons“ mit selbst arrangierten Werken von Vivaldi und Piazzolla, dessen 100. Geburtstag 2021 begangen wird. Einfach mal die Fenster aufmachen und frischen Wind in die Klassikszene bringen. Die Twiolins sind Pioniere der neuen Strömung „progressive classical music“ und sorgen weltweit für Aufsehen und Euphorie in den Konzertsälen. 
Am 25. Juni folgt ein zweiter Klavierabend. Erstmals wird Matan Porat aus Tel Aviv in Langenargen auftreten. Die New York Times rühmt ihn für seinen „großartigen Sound und seine Expressivität“. Auf seinem Programm stehen Werke von Bach und Schumann. Der polnische Geiger Krzysztof Wegrzyn war im vergangenen Herbst im Rahmen des Internationalen Violinfestivals junger Meister als Leiter des Meisterkurses zu erleben und wusste als genialer Geigenprofessor das Publikum bei den öffentlichen Unterrichtsstunden zu begeistern. Am 2. Juli betritt er nun erstmals als Künstler das Langenargener Podium. Gemeinsam mit dem hier bereits bestens bekannten Cellisten Leonid Gorokhov und dem Pianisten Roland Krüger wird er Klaviertrios von Beethoven und Mendelssohn aufführen. Das Crossover-Quintett Spark sorgte bereits im September letzten Jahres mit seinem mitreissenden Auftritt für Furore. Am 9. Juli präsentiert es sein neues Programm. Gern gesehene Gäste in Langenargen sind auch die vier Streicher des Karol Szymanowski Quartet. Sie haben im Jahr 2012 die erste Saison unter der Leitung von Peter Vogel eröffnet und sich mit ihrem unverwechselbaren Klangsinn in die Herzen des Publikums gespielt. Sie werden am 16. Juli mit dem Gewinner des ARD-Wettbewerbs 1997, dem nicht nur in Langenargen sehr beliebten türkisch-amerikanischen Pianisten Özgür Aydin, auftreten. Auf dem Programm stehen Werke von Dvorˇák und Schumann. Eine der Entdeckungen beim Internationalen Violinfestival junger Meister im vergangenen Herbst in Langenargen war die junge Geigerin Elisso Gogibedaschwili. Sie wird am 23. Juli ihren ersten Auftritt im Rahmen der Schlosskonzerte haben und dabei vom italienischen Pianisten Jacopo Giovannini begleitet. Gemeinsam bieten sie ein französisches Programm mit Werken von Franck, Debussy und Ysaÿe dar. Am Freitag, den 30. Juli, geht die 18. Ausgabe von Sommerjazz über die Bühne. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung als Open-Air auf der Langenargener Schlossterrasse statt. Wie immer bietet die Band um den Leiter der Schlosskonzerte, dem Pianisten und Komponisten Peter Vogel, Jazz- und Popularmusic vom Feinsten. 
Ein Dauergast in Langenargen ist der Pianist Aaron Pilsan. Der Gewinner des ZF-Musikpreises 2014 gilt als einer der internationalen Klavier-Stars seiner Generation. Er wird mit Werken von Schubert und Schumann zu hören sein. Am 13. August gastiert der junge Jazzgeiger Sandro Roy bereits zum vierten Mal in Langenargen. Er kommt mit seinem neu gegründeten Quartett. Gemeinsam lassen sie den besonderen Kern aus Gipsy und Jazz aufs Beste verschmelzen. Die Pianistin Claire Huangci hat den ZF-Musikpreis im Jahr 2012 gewonnen. Darüber hinaus ist sie auch die Gewinnerin des Geza Anda Musikwettbewerbs 2018. Sie hat das Langenargener Publikum im letzten Jahr unter anderen mit ihrer Interpretation der 6. Sinfonie von Beethoven in einer Klavierfassung von Franz Liszt restlos begeistert und ist in diesem Jahr am 20. August mit Werken von Bach und Schubert zu hören. Auch das in der Schweiz beheimatete AMAR Quartett war ebenso wie der österreichische Klarinettist Alexander Neubauer schon häufig zu Gast bei den Langenargener Schlosskonzerten. Am 27. August werden sie erstmals gemeinsam musizieren und dabei Werke von Haydn und Brahms spielen. 
 
Die drei Konzerte im September feiern das große Jubiläum in besonderer Weise. Die ersten beiden Termine sollen, wenn es die Umstände erlauben, im Konzertsaal des Schlosses stattfinden. Am 3. September gastiert der Pianist Herbert Schuch zum dritten Mal in Langenargen und wird Werke von Beethoven darbieten. Er ist der vierte Laureat des internationalen Klavierwettbewerbs um den ZF-Musikpreis, den wir 2021 präsentieren. Der Auftritt des fantastischen Janoska Ensembles am 10. September wird eine weitere Premiere sein in Langenargen. Neue Musikrichtungen fantasievoll zu „labeln“ ist trendig, Fusion- und Crossover-Kategorien nehmen laufend zu. Doch das klassisch ausgebildete Janoska Ensemble sprengt mit seiner polyglotten Musiksprache alle Genres. Als besonderer Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das Abschlusskonzert des Sommerfestivals am 17. September gedacht. Hierzu hat Peter Vogel das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim eingeladen, das gemeinsam mit Cosima Soulez Larivière, Violine, Alexey Stadler, Violoncello, und Peter Vogel, Orgel, in der Kirche St. Martin gastieren wird. 
 
Der Vorverkauf für die Konzerte bis Ende August beginnt Mitte Mai, für die drei Jubiläumskonzerte im September voraussichtlich im Juli 2021.     

Karten erhalten Sie bei der Tourist-Information Langenargen Tel. +49 (0)7543/9330-92 und an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen.

Mehr Informationen zu den Langenargener Schlosskonzerten erhalten Sie auf der Internetseite www.langenargener-schlosskonzerte.de.


Kinder- und Familienfest - LA in Action

Kinder- und Familienfest - LA in Action

„LA in Action“, der große Kinder-, Jugend- und Familientag findet auf dem Gelände der Franz-Anton-Maulbertsch-Schule statt. Organisiert wird der Tag von den aktiven Vereinen des „Runden Tisch Jugend“ zusammen mit dem Jugendbüro der Gemeinde und dem Amt für Tourismus, Kultur und Marketing.


Langenargener Festspiele – Sommertheater am Bodensee

Langenargener Festspiele

Die Langenargener Festspiele sind ein familienfreundliches, charmantes Freilichttheater.
Im schön gelegenen Ambiente der Konzertmuschel mit direktem Blick auf das Schloss
Montfort und den Bodensee finden von Juli bis August die Theateraufführungen statt.
Die Austragung erfolgt durch ein professionelles Team von Theaterschaffenden in Zusammenarbeit mit dem Verein Langenargener Festspiele e. V. 

Mehr Information unter Langenargener Festspiele.


Apfelmarkt mit Eicher-Traktorentreffen

Eröffnung der Bodensee-Apfelwochen

Bodensee-Apfelwochen 18. September bis 10. Oktober 2021

Von Mitte September bis Mitte Oktober finden jährlich in 20 Orten am Bodensee und auf der Insel Mainau die Bodensee-Apfelwochen statt.

Höhepunkt der Bodensee-Apfelwochen in Langenargen-Oberdorf ist der beliebte Apfelmarkt mit Eicher-Traktorentreffen am 26. September 2021.

Apfelmarkt mit Eicher-Traktorentreffen am 26. September 2021

Beginn beider Veranstaltungen ist um 11.00 Uhr mit einem Weißwurstfrühschoppen und Live-Musik. Beim Apfelmarkt erwartet die Gäste ein Tag rund um das gesunde Obst mit Apfelverkostung, Bodensee-Streuobst-Saft, Live-Musik und Apfel-Leckereien sowie regionale Schmankerl der Gastronomie. Neben den marktfrischen Produkten werden hausgemachte Apfelkuchen, Apfelküchle, Waffeln, Apfelmost sowie weitere Apfel-Spezialitäten angeboten.
Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist die beliebte Traktorenparade, die gegen 14.00 Uhr beginnt.
Das Kinderprogramm wird gestaltet vom Kindergarten Oberdorf. Wie Apfelsaft aus Äpfeln erzeugt wird kann man beim Schaupressen der Oberdorfer Obstbauern live miterleben.

Nähere Informationen über die Bodensee-Apfelwochen finden sich im umfangreichen Programmheft ((6,4 MB)), das in den Tourist-Informationen der beteiligten Orte ausliegt bzw. dort bestellt werden kann.


Langenargener Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt 3. bis 5. Dezember 2021

Umgeben von festlichem Lichterglanz auf dem Münzhofvorplatz gibt es in hübsch dekorierten Hütten viel zu entdecken und feines Kunsthandwerk, vielfältiger Weihnachtsschmuck, Spielzeug und Leckereien laden zum gemütlichem Verweilen ein. Zwischendurch ein Aufwärmstopp bei Weihnachtspunsch oder -glühwein, dann kann der Bummel zur nächsten Attraktion weiter gehen.


Großer Fasnetsumzug Langenargen *abgesagt*

Fasnetsumzug in Langenargen

Bild: Andy Heinrich

Fasnetsumzug am 17. Januar 2021

Zum traditionellen großer Narrensprung der Narrenzunft d´Dammglonker werden in Langenargen über 4.000 Maskenträger erwartet. Beginn ist um 13.30 Uhr, die Umzugsplakette kostet 3,00 €. Mit gültiger Gästekarte Schwäbischer Bodensee erhalten Sie die Plakette kostenlos in der Tourist-Information (Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr). Wenn Sie erst am Samstag oder Sonntag anreisen, kaufen Sie die Umzugsplaketten (Rückerstattung montags in der Tourist-Information). Weitere Informationen mit Umzugsweg und Aufstellungsplan erhalten Sie auf der Homepage der Narrenzunft d´Dammglonker.


Tango Argentino

Tango Argentino

Tango Argentino bereichert schon seit einigen Jahren das touristische Angebot in Langenargen. Oft über 100 Tangotänzer treffen sich in regelmäßigen Abständen auf Schloss Montfort. Langenargen ist zu einem Geheimtipp in der Tangoszene geworden. Die Veranstaltung findet im Konzertsaal statt. Bei gutem Wetter auch auf der großen Dachterrasse mit traumhaftem Blick über den See, von Bregenz bis Konstanz.

-Aufgrund von Baumaßnahmen finden die Veranstaltungen in der Konzertmuschel, unterhalb des Schlosses, statt.-

Bitte beachten Sie die 3-G-Regelung.

Termine 2021
Samstag, 10. Juli
Sonntag, 25. Juli
Dienstag, 03. August
Dienstag, 10. August
Dienstag, 17. August
Samstag, 21. August
Samstag, 28. August
Samstag, 04. September
Samstag, 11. September
Samstag, 18. September
Samstag, 25. September
Samstag, 02. Oktober
Samstag, 09. Oktober
Samstag, 16. Oktober
Samstag, 23. Oktober
Samstag, 30. Oktober

Vor der "Milonga" um 19:30 Uhr wird eine 1-stündige Praktika um 18:30 Uhr angeboten. Mit die besten Tanzlehrer und DJ`s der Bodenseeregion und darüber hinaus gestalten abwechselnd den Abend. Ende ist um 23:00 Uhr.

Der argentinische Tango ist mal elegant und mal rustikal, dabei aber immer weich und nie zackig. Tangos werden mit Seele gespielt und getanzt und leben von der Kreativität der Tanzenden. Ausgezeichnet wird er dabei durch große Stilvielfalt. Zwei Varianten des Tango Argentino sind Vals und Milonga. Im Vals gleiten die Paare schwebend übers Parkett – ein romantischer und eleganter Tanz. Die Milonga dagegen ist fröhlich und rustikal. Der Rhythmus treibt die Tanzenden buchstäblich voran und Dynamik wird auf engstem Raum ausgelebt. Der Tango ist ein getanzter Dialog. Improvisation ist möglich; ein Partner führt und der andere folgt.

In die Praktika um 18:30 Uhr werden auch weniger Geübte integriert. Um 19:30 Uhr geht es dann los mit dem Tanzen vor der traumhaften Seekulisse. Beim Tango den Sonnenuntergang zu genießen, ist ein herrliches Erlebnis!

Unkostenbeitrag:
Milonga: 9,00 €
Praktika 8,00 €
Sommerball mit Live-Musik 24,00 €, 19:30 bis 24:00 Uhr
Frühlings- & Herbstball mit Tango-Show 10,00 €, 19:30 bis 24:00 Uhr

Nähere Informationen zu den Künstlern bzw. den DJ´s und Tangolehrer, die an den jeweiligen Abenden vor Ort sein werden, erfahren Sie unter www.tangoambodensee.de.

Bildergalerie Tango Schloss Montfort

Kontakt:
Wolfgang Kallina
Fon +49 (0)7543/4591
Fax +49 (0)7543/4593
office‎@‎kallina.de
www.kallina.de


 

Kontakt

Amt für Tourismus, Kultur und Marketing
touristinfo@langenargen.de
Fon +49 (0)7543 9330-92
Fax +49 (0)7543 9330-5538